Mohn


Wünschen ist ein Anzeichen von Genesung oder Besserung.

 

Fridrich Nietzsche

Heilpraktiker für Homöopathie in Berlin Neukölln-Rudow, Silke Mankowski-Schmidt

Homöopathie

 

"Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt"

Die klassische Homöopathie beruht auf dem Ähnlichkeitsprinzip.

Die ganz individuell ausgewählten homöopathischen Konstitutions-mittel sollen nichts bekämpfen. Ihre Aufgabe ist es, den Körper nach Art einer Reiz - Reaktions - Stimulation anzuregen und die Lebenskraft wieder zu regulieren.

Der Arzt Samuel Hahnemann, Begründer der Homöopathie lebte und arbeitete vor etwa 200 Jahren. Als kritischer Geist war er mit den Heilerfolgen der damaligen Medizin sehr unzufrieden. Auf der Suche nach Alternativen wurde ihm bewusst

"was den Menschen krank mache, könne ihn auch heilen".

Er erkannte die zugrundeliegende Gesetzmäßigkeit, führt systematisch wissenschaftliche Untersuchungen durch und baut das Prinzip zu einer umfassenden Heilmethode aus. Durch Vergleich der Arzneimittelbilder war es Hahnemann und seinen Schülern nun möglich die Substanz herauszufinden, deren Symptome dem Kranken am ähnlichsten waren.

Nach Samuel Hahnemann werden Gemäß den rechtsverbindlichen Vorschriften des homöopathischen Arzneibuches ( HA3 ) die Arzneigrundstoffe mit einer flüssigen oder festen Trägersubstanz ( Alkohol, Wasser, Milchzucker ) verschüttelt oder verrieben.

Ein wichtiger Grundsatz bei der Anwendung homöopathischer Mittel lautet:

Nicht Quantität entscheidet sondern Qualität!

Damit ist gemeint das es in erster Linie auf das richtig gewählte Mittel ankommt und erst in zweiter Linie auf die Potenz. Potenzierung bedeutet also das stoffliches Schritt für Schritt in etwas Unstoffliches umgewandelt wird - In Energie und Informationen - gespeichert in der Trägersubstanz.

Als Informationen und Energie sehen homöopathische Mittel dann ihre ungiftigen Krankheitsreize. Ist die Arznei in ihrem Symptom- Muster oder Arzneimittelbild ähnlich den Beschwerden des Menschen, wird sie die genau passende Information an die Selbst- heilungskräfte des Menschen geben um diese zu aktivieren.

©naturheilpraxis "die kunst zu leben" 2016